Make-O-Matic ist noch keine fertige Lösung, sondern aktuell ein einjähriges Projekt mit dem Ziel einen

mobilen, modularen, quelloffenen und hardwarebasierten „Werkzeugkasten“ zur computergestützten, standardisierten Dokumentation von (Open-)Hardware Projekten auf Basis vorhandener Technologien

zu schaffen. Aufgaben des Projekts sind die Konzeption, Entwicklung und Umsetzung eines Frameworks, das dann von einer Community aufgegriffen, erweitert und verändert werden kann. Das Projekt setzt bereits in der Konzeption auf die Einbindung der Community (Interessenten, Experten, Anwender,…). Um dies zu ermöglichen, ist das Projekt als Open-Hardware Projekt angelegt.